“Ist der Kontakt erst hergestellt,””I findet uns die Lösung.” Marshall B. Rosenberg
Home Mediation Ausbildung Kontakt Impressum ORCA-Institut Fortsetzung des Textes Mediation
GFK
Solange dem Mediator noch eine Lösung einfällt, hat er das Problem nicht wirklich verstanden Marshall B. Rosenbergi
Der Aufbau von Vertrauen ist wichtiger als die Klärung von Fakten. Hartmut Schäffer
II  Probleme erfassen und verstehen
Jede Seite hat nun Gelegenheit, den Konflikt aus ihrer Sicht zu erzählen. Sie bekommt dafür so viel Zeit, wie sie benötigt, um alles auszusprechen, was ihr wichtig ist. Die Mediatoren hören aktiv zu, stellen gegebenenfalls Fragen und fassen das Gehörte zusammen. Die anderen Kontrahenten hören in diesem Stadium nur zu und müssen ihre Erwiderungen auf den Zeitpunkt verschieben, zu dem sie selber mit dem Erzählen dran sind. Sie können sich jedoch Notizen machen, um nicht zu „platzen“ und ihre Einwände somit in Erinnerung zu behalten.
•	Probleme artikulieren •	Probleme verstehen •	Ziele klären •	Erhoffte Gewinne durch den Konflikt klären
Sichtweise der einzelnen Konfliktparteien
III  Den Konflikt verstehen
Soweit das noch nicht in der voran gegangenen Phase geschehen ist, sollen nun die mit dem Konflikt verbundenen Gefühle zum Ausdruck gebracht und die Interessen und Wünsche herausgearbeitet werden, um die es den Beteiligten eigentlich geht. Alles, was als Hintergrund des offenen Streits von Bedeutung ist, soll zur Sprache kommen. Die Mediatoren sind bei der Erhellung des Konfliktes behilflich, indem sie geeignete Fragen stellen und die Konfliktparteien beim Ausdrücken von Gefühlen und Bedürfnissen einfühlsam unterstützen. Die Kommunikationsrichtung wird zunehmend auf den Kontakt der Kontrahenten untereinander verlagert. Kernsätze zum Verständnis einer Konfliktpartei sollen zunehmend in eigenen Worten von den Kontrahenten zusammengefasst werden. Die Mediatoren leiten sie dazu an und geben Hilfestellungen.
•	Tiefenstrukturen aufdecken •	Bedingungen und Hintergründe des Konflikts aufdecken
Konflikterhellung: verborgene Gefühle, Interessen, Hintergründe