Wer wir sind:

Das ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training ist ein Unternehmen mit Sitz in 32545 Bad Oeynhausen, Schubertstr. 9 (Deutschland), das seine Aufgabe darin sieht, Menschen in verschiedenen Rollen und Funktionen bei der Lösung von Problemen und Konflikten zu unterstützen. Im Rahmen von Mediationsausbildungen haben wir, gemeinsam mit einem kleinen Team von Mitarbeitern und unseren vielfältig aufgestellten externen Kooperationspartnern bereits viele Menschen in Mediation ausgebildet. Fortbildungen und Trainings im Bereich der Gewaltfreien Kommunikation nach Marshall B. Rosenberg sind ein weiterer wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit. Darüber hinaus bieten wir für Einzelpersonen, Paare und Gruppen aus unterschiedlichsten Bereichen Coachings an.

Datenschutz:

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Unternehmen und an den von uns zur Verfügung gestellten Angeboten. Diese Datenschutzerklärung soll Sie in möglichst leicht verständlicher und transparenter Weise über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung der von uns erhobenen personenbezogenen Daten bei Nutzung unseres Onlineangebotes, der damit verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte und unseren Dienstleistungen informieren. Wir nehmen als Websitebetreiber den Schutz Ihrer Daten sehr ernst und behandeln Ihre personenbezogenen Daten mit aller gebotenen Sorgfalt, vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Grundsätzlich bemühen wir uns immer darum, den Umfang der Daten in Hinblick auf deren Art und Menge, so gering wie möglich zu halten und im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben nur so lange zu speichern und zu nutzen, wie es für die Auftragsverarbeitung und die Kommunikation mit Ihnen unbedingt erforderlich ist.

Begriffsbestimmungen:

Zur Klärung verwendeter Begrifflichkeiten, wie z.B. „personenbezogene Daten“ (Art. 4, Abs. 1), „Verarbeitung“ (Art. 4, Abs. 2), „Einschränkung der Verarbeitung“ (Art. 4, Abs. 3), „Profiling“ “ (Art. 4, Abs. 4), „Pseudonymisierung“ (Art. 4, Abs. 5), „Dateisystem“ (Art. 4, Abs. 6), „Verantwortlicher“ (Art. 4, Abs. 7), „Auftragsverarbeiter“ (Art. 4, Abs. 8), „Empfänger“ (Art. 4, Abs. 9), „Einwilligung“, „Dritter“ (Art. 4, Abs. 10), (Art. 4, Abs. 11), und weiteren weisen wir auf den entsprechenden Artikel der Datenschutzgrundverordnung (Artikel 4, Abs. ff, DSGVO) hin, in denen diese definiert und erläutert werden.

Verantwortlicher:

ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training (GbR) Gesellschaft bürgerlichen Rechts Kornelia Timm Kurt SüdmersenSchubertstr. 9 32545 Bad Oeynhausen Deutschland Telefon: 05731 / 79 33 25 Fax: 05731 / 79 33 98 E-Mail: info@orca-institut.de Link zum Impressum: http://www.orca-institut.de/impressum.htm

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten:

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten:

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage. Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer:

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Arten und Umfang der verarbeiteten Daten:

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Das ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training als Betreiber dieser Website und der Provider bzw. der Hostanbieter, auf dessen (in Deutschland befindlichen) Servern diese Website gehostet wird, erheben und speichern die folgenden Arten von Daten: Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen etc.) Kontaktdaten (z.B. Email-Adressen, Telefonnummern etc.) Inhaltsdaten (z.B. Texteingaben, Grafiken, Fotografien, Kartenmaterial etc.) Nutzungsdaten, Meta-und Kommunikationsdaten, die durch den Provider oder Hostanbieter erfasst und als sogenannte „Server-Logfiles“ gespeichert werden. Mit diesen Logfiles werden folgende Daten erhoben: Informationen über den Browsertyp und die verwendete Browser-Version Das Betriebssystem des Nutzers Den Internet-Service-Provider des Nutzers Die IP-Adresse des Nutzers Datum und Uhrzeit des Zugriffs Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden Die von unserem Provider und / oder Hostanbieter erfassten Daten dienen statistischen Zwecken und sollen uns als Website- Betreiber darin unterstützen, unser Online-Angebot zu optimieren. Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (etwa zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen. Bei begründetem Verdacht auf eine Nutzung dieser Daten, die nicht geltendem Recht entspricht, kann auf die gespeicherten Logfiles zu Prüfzwecken zurückgegriffen werden. Von der Erfassung der oben genannten Daten sind alle Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes betroffen. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung unseres Online-Angebotes grundsätzlich ohne die Erhebung personenbezogener Daten möglich ist. Lediglich die oben genannten statistischen Daten des Providers und / oder Hostanbieters werden in diesem Fall protokolliert. Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Zweck der Datenverarbeitung:

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Wir erheben Daten von Ihnen … zur Präsentation unseres Onlineangebotes einschließlich seiner Funktionen und Inhalte zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen zur Beantwortung von Kontaktanfragen zur Kommunikation mit Nutzern (per E-Mail und oder postalisch) zum Erstellen, Bearbeiten und Speichern von Teilnehmerlisten für unsere Veranstaltungen um Sicherheitsmaßnahmen ergreifen und umsetzen zu können zur Reichweitenmessung (durch unseren Hostanbieter) In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Umgang mit personenbezogenen Daten:

Das ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training erhebt, nutzt, speichert und gibt Ihre personenbezogenen Daten nur dann (z.B. an unmittelbar an der Auftragsbearbeitung beteiligte externe Kooperationspartner oder Mitarbeiter unseres Unternehmens) weiter, wenn dies im gesetzlichen Rahmen erlaubt ist oder Sie ausdrücklich in die Datenerhebung einwilligen. Als personenbezogene Daten gelten Informationen, die dazu dienen können, Ihre Person zu bestimmen und die zu Ihnen zurückverfolgt werden können – also beispielsweise Ihr Name, Ihre Email-Adresse und Telefonnummer.

Umgang mit Kontaktdaten und Dauer der Speicherung:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist. Nehmen Sie von sich aus mit dem ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training durch die angebotenen Kontaktmöglichkeiten (Telefon, Email, Fax, postalisch) Verbindung auf, werden Ihre Angaben nicht gespeichert. Ein Kontakt-Formular wird nicht verwendet und daher werden auf diesem Wege keine Daten erhoben. Im gesetzlich zulässigen Rahmen erheben und bewahren wir Ihre Kontaktdaten nur im absolut notwendigen Umfang und zeitlich so begrenzt, wie es den gesetzlichen Vorgaben entspricht und zur Leistungserfüllung und zur Durchführung vertraglicher Maßnahmen und Verpflichtungen unverzichtbar ist. Sollte, etwa auf Ihren eigenen Wunsch hin und / oder zur weiteren Kommunikation mit Ihnen, eine längerfristige Bewahrung erforderlich sein oder gewünscht werden, so werden wir Sie bitten, in die weitergehende Bewahrung ausdrücklich einzuwilligen. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden also ausschließlich für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Ohne ausdrückliche Beauftragung und Einwilligung der betroffenen Person erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

Verwendung Ihrer Daten im Rahmen unserer Dienstleistungen:

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden, Teilnehmer und Interessenten im Rahmen unserer vertraglichen Leistungen zu denen Beratungs- und Schulungsleistungen gehören. Hierbei verarbeiten wir: Bestandsdaten, z.B. Kundenstammdaten, wie Namen oder Adressen, Kontaktdaten, z.B. E-Mail, Telefonnummern, Inhaltsdaten, z.B. Texte, Grafiken, Fotografien, etc., Vertragsdaten, z.B. Vertragsgegenstand, Laufzeit, und eventuell Zahlungsdaten, z.B. Bankverbindung, Zahlungshistorie, Nutzungs- und Metadaten, z.B. Interesse an besonderen Seiten und/oder Inhalten durch den Hostanbieter und /oder den Provider. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zu den betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Teilnehmer an vom ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training selbst oder in dessen Auftrag durchgeführten Veranstaltungen, Interessenten an unseren Angeboten und Veranstaltungen sowie deren Kunden, Nutzer, Websitebesucher, Mitarbeiter oder externe Kooperationspartner sowie Dritte. Der Zweck der Verarbeitung besteht in der Erbringung von Vertragsleistungen, Abrechnung und unserem Kundenservice. Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen und Verpflichtungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe hin. Eine Offenlegung an Externe erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Auftrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben einer Auftragsverarbeitung (Rechtsgrundlage ist Art. 28 DSGVO) und verarbeiten die Daten zu keinen anderen, als den auftragsgemäßen Zwecken.Wir löschen die Daten nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten. Im Fall von Daten, die dem ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training gegenüber im Rahmen eines Auftrags durch den Auftraggeber offengelegt wurden, löschen wir die Daten entsprechend den Vorgaben des Gesetzes und des Auftrags, grundsätzlich jedoch am Ende des Auftrags.

Therapeutische Leistungen und Coaching:

Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden, Teilnehmer und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestands- und Stammdaten der Kunden: Name, Adresse, etc. als auch die Kontaktdaten: Email-Adresse, Telefon, Fax etc. die Vertragsdaten: in Anspruch genommene Leistungen, Entgelte, Namen von Kontaktpersonen, etc.) und unter Umständen auch Zahlungsdaten: Bankverbindung, Zahlungshistorie etc.). Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist.

Hosting und E-Mail-Versand:

Die vom ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Bereitstellung von Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdiensten, Email-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technischer Wartungsleistungen, ohne die wir unser Onlineangebot nicht erstellen und aufrechterhalten könnten. Hierbei verarbeitet der von uns beauftragte Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Teilnehmern an unseren Veranstaltungen, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes (Art. 6 Abs. 1 und Art. 28, DSGVO). Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten die uns bei einer Kontaktaufnahme per E-Mail zur Verfügung gestellt werden, dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. Zu diesem Zweck genügt eine einfache Mail an info(at)orca-institut.de. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Verwendung von Cookies:

Unser Online-Angebot bzw. der von uns beauftragte Provider und / oder Hostanbieter verwendet sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Ihr Browser greift auf diese Dateien zu. Rufen Sie als Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht. Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert. Durch den Einsatz von Cookies erhöht sich die Benutzerfreundlichkeit und Sicherheit unserer Website. Gängige Browser bieten Ihnen die Einstellungsoption, Cookies nicht zuzulassen. Wir erheben diese Daten aufgrund unserer berechtigten Interessen. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Sicherheitsmaßnahmen:

Das ORCA-Institut für Konfliktmanagement und Training behandelt Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften. Wir nutzen alle technischen und organisatorischen Möglichkeiten, um den widerrechtlichen Zugriff auf Ihre Daten von außen zu unterbinden. Bedenken Sie aber bitte, dass die Datenübertragung im Internet grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen kann (zum Beispiel beim Austausch elektronisch übermittelter Nachrichten, die unter Umständen unautorisiert mitgelesen werden können). Darauf können wir technisch keinen Einfluss nehmen. Ein vollumfänglicher Schutz vor dem Zugriff durch Fremde ist demnach letztlich, trotz aller Vorkehrungen und Bemühungen, derzeit nicht umsetzbar.

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten:

Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenlegen, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis, etwa dann, wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Mitarbeiter unseres Unternehmens oder an externe Kooperationspartner, zur Vertragserfüllung unbedingt erforderlich ist (gem. Art. 6 DSGVO), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht (etwa auf berechtigtes Verlangen einer legitimiererten Behörde oder Einrichtung) oder auf Grundlage von berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Providern, Webhostern, Unternehmensmitarbeitern, Kooperationspartnern etc.). Dritte können mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sogenannten „Auftragsverarbeitungsvertrages“ (AVV) beauftragt werden. Einen solchen Vertrag haben wir mit unserem Webhoster abgeschlossen (Rechtsgrundlage ist Art. 28 DSGVO).

Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern:

Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes (siehe auch Art. 6 Abs. 1, DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Kartenmaterial oder Schriftarten einzubinden. Google Maps Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten gehören derzeit ausschließlich die eigenen IP-Adressen und Standortdaten der Website-Betreiber. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated. Typekit-Schriftarten von Adobe Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen externe zur Erstellung und Pflege unserer Online-Angebotstexte zum Teil "Typekit"-Schriftarten des Anbieters Adobe Systems Software Ireland Limited, 4-6 Riverwalk, Citywest Business Campus, Dublin 24, Republic of Ireland ein. Adobe ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, dass europäische Datenschutzrechte eingehalten werden.

Rechte der betroffenen Personen:

Auskunft, Berichtigung und Löschung der personenbezogenen Daten: Sie erhalten auf Ihren Antrag hin jederzeit eine Auskunft darüber, welche personenbezogenen Daten über Sie vom ORCA- Institut für Konfliktmanagement und Training gespeichert wurden. Es entstehen Ihnen hierfür keine Kosten.Sofern Ihr Wunsch nicht einer gesetzlichen Pflicht zur Aufbewahrung von Daten widerspricht, haben Sie jederzeit und kostenlos ein Anrecht auf eine Vervollständigung von Sie betreffenden Daten, die Berechtigung unrichtig erfasste Daten korrigieren zu lassen sowie das Recht die unverzügliche Sperrung, die unverzügliche Löschung und eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen. Im letztgenannten Fall werden Ihre Daten gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind. Widerrufsrecht, Widerspruchsrecht: Widerruf: Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen (Art. 7, Abs.3, DSGVO) Widerspruch: Weiterhin können Sie der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten jederzeit widersprechen. (siehe auch Art. 21, DSGVO) Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers in dieser Hinsicht keine Widerspruchsmöglichkeit.

Erklärung zum Datenschutz:

Konfliktmanagement und Training für ORCA-Institut 05731 / 79 33 25 info@orca-institut.de
Kontakt:
RCA-Institut